Drei Bücher zum Skalieren deines Unternehmens

Es gibt drei Bücher, die meine Einstellung zum Unternehmertum nachhaltig verändert haben. Dabei liegt der Fokus auf Umsetzung und Skalierung.

  1. Scaling Up von Verne Harnish

Scaling Up ist aus meiner Sicht DAS Buch, wenn es um die Skalierung eines Unternehmens geht. Er beschreibt, welche Wirkung die vier Säulen People, Strategy, Execution und Cash für ein Unternehmen haben und wie jede Säule das Wachstum antreiben kann. Das Buch ist ein Nachschlagewerk, das wir regelmäßig in unserem Unternehmen anwenden und es ist eine Pflichtlektüre für jeden neuen Mitarbeiter. Verne Harnish hat mit seinem Buch Mastering the Rockefeller Habits einen Bestseller geschrieben und mit Scaling Up seinen Nachfolger, welcher jeder Person innerhalb eines Unternehmens dabei helfen kann, das Business besser zu verstehen und seinen Beitrag zu leisten.

2. Lean Startup von Eric Ries

Jedes Unternehmen sollte das Bestreben haben, mit den vorhanden Ressourcen (Zeit, Geld, Menschen) den größten Mehrwert zu schaffen. Dafür entwickeln wir Produkte und stellen diese unseren Kunden zur Verfügung. Im Idealfall findet der Kunde das Produkt gut und bezahlt Geld an uns, um es zu erhalten oder zu nutzen. In dieser Produktentwicklung gibt es Kernprinzipien, die Eric Ries in Lean Startup beschreibt und die mir nachhaltig geholfen haben.

1. Entrepreneurs sind überall 

Ein Entrepreneur ist ein willensstarker Unternehmer, der Verantwortung für sein Handeln und sein Unternehmen übernimmt und bereit ist, Risiken einzugehen. Er hat ein Mindset, dass es ihm erlaubt flexibel zu sein und außergewöhnlich gut mit Risiken und Unerwartetem umzugehen, um das Unternehmen zum Erfolg zu führen.

2. Entrepreneurship ist Management

Der Fokus von Unternehmen liegt häufig auf den Produkten und dem Verdienen von Geld. Allerdings besteht jedes Unternehmen aus Menschen und diese brauchen Inspiration, Führung, und Klarheit, um ihr Potential auszuschöpfen. Für diese Klarheit braucht es Prozesse und Leitlinien, damit Themen wie die Buchhaltung, Kundenakquise oder ein einfacher Prozesse zum Onboarding für neue Mitarbeiter reibungslos funktioniert.

3. Validiertes Lernen

Der Zyklus von Bauen – Messen – Lernen sollte so schnell wie möglich durchlaufen werden. Jede Idee, für die wir Ressourcen verwendet, sollte ein messbares Ergebnis haben. Auf dem Markt testen wir, ob unsere Erwartung getroffen wird und daraus lernen wir, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

4. Innovative Buchhaltung

Für jedes Produkt und jedes Unternehmen gibt es die richtigen Metriken und Kennzahlen. Diese musst du für dein Produkt unter dem Gedanken des Lean Managements erstellen. Alles was dir hilft ist gut.

5. Hol dir Feedback

„Es gibt keine Wahrheiten innerhalb der Büroräume, also geht raus aus dem Gebäude“. Dies ist eine zentrale Botschaft, aus dem Lean Startup. Wenn du dein Produkt in kurzen Zyklen (z.B. wie in Scrum) immer weiterentwickelst, solltest du kontinuierlich aus dem Feedback deiner Kunden, deiner eigenen Fehler und sonstigen Einflussfaktoren lernen und dich und dein Unternehmen verbessern.

3. Worauf es jetzt ankommt! von Gary Hamel

Es gibt Bücher, deren Titel wirken auf mich manchmal abschreckend und ein wenig arrogant. So war mein erster Impuls, als ich „Worauf es jetzt ankommt!“ in einer Buchhaltung gesehen habe, es nicht in die Hand zu nehmen. Doch irgendwie hat es mich nicht losgelassen und nach einem Blick ins Inhaltsverzeichnis wurde mir klar, dass hier ein Diamant in meinen Händen liegt. Gary Hamel beschreibt anschaulich und intensiv, warum viele Unternehmen mit dem Wandel und der Innovation der heutigen Zeit Schwierigkeiten haben. Er zeigt Wege auf, wie wir mit diesen Herausforderungen umgehen können und worauf es wirklich ankommt. Dabei liegt sein Fokus auf dem Menschen. Er spricht über die Entwicklung von einer positiven Kultur und wie aus Managern echte Führungskräfte werden. 

Welches Buch liest du aktuell und welches kannst du empfehlen? Schreib mir gerne in die Kommentare!

Dein Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.